Posts Tagged ‘Getac Tageslicht-Tauglich’

Bit Tradition Rugged Portable Server – IP65 protected

Mai 26, 2011
Bit Rugged Portable Server
Bit Rugged Portable Server

Bit-RCS Custom System

Bit Tradition Industrial Technology Rugged Customized Solutions

Bit Tradition total solutions for command and control include rugged workstations and consoles. The modular approach of these consoles allows for easy customization and configuration to user preferences. They significantly reduce design time, resulting in a lower cost for both the system integrator and end-user. They are available in PC104, ATX, PCI and cPCI configurations.

  • For a multitude of unusual applications and extreme site conditions see the following list of the certification for Bit Tradition RCS Products
  • Shock MIL-STD-810E, method 516.4 Procedure I, 30G 8ms
  • Vibration MIL-STD-810E, method 514.4 Cat. I, 10 to 500Hz 1,2g
  • Temperature MIL-STD-810E, method 501.3 Procedure II and MIL-STD-810E, method 502.3 Procedure II
  • Saline MIL-STD-810E, method 509.3 Procedure I, trial period 48h, 35°C, 5%NaCl Environment
  • Humidity MIL-STD-810E, method 507.3 Procedure I, 3% to 95% non condensing
  • Altitude MIL-STD-810E, method 500.3 Procedure II, up to 10000 feet operating
  • Water tightness MIL-STD-810E, method 510.3 Procedure I, 30min. speed 20mph
  • EMC/EMI MIL-STD-461E, CE102, CS101, CS114, CS116, RS103, RS105
  • Power supply MIL-STD-1275A
  • Explosive Atmosphere MIL-STD-810E, method 511.3
  • Tempest Level II


Beltronic’s Antireflex-Technologie für 6 x bessere Tageslicht-Tauglichkeit

September 23, 2008

Bit-RDU Tageslicht-Tauglicher Display

Computer-Displays sind wertlos, wenn man auf ihnen nichts erkennen kann – und helles Sonnenlicht lässt die meisten Bildschirme unbrauchbar werden. Gut lesbare Displays sind jedoch für Benutzer robuster mobiler Geräte notwendig, um Fehler, Produktionsausfälle, Gefahr für den Körper oder Überanstrengung der Augen zu vermeiden – sei es für Mitarbeiter der Strafverfolgung oder des Militärs bis hin zu den Beschäftigten bei Versorgungsbetrieben oder für In-Vehicle Applikationen.

Es gibt zwei konventionelle Ansätze, die Visualisierung zu optimieren: Erstens die Helligkeit des Bildschirmes zu erhöhen, und zweitens den Reflexionsgrad zu vermindern (typischerweise mit einer Antireflex-Beschichtung des Bildschirms). Bei ständig heller werdenden Bildschirmen ergibt sich allerdings das Problem, dass ein helleres fluoreszierendes Hintergrundlicht wesentlich mehr Energie verbraucht und so die Lebensdauer und Betriebszeiten der Batterie in einem tragbaren Gerät spürbar verkürzt. Antireflex-Beschichtungen sind in der Regel teuer; sie können den Anschaffungswert eines Touchscreen um das drei- bis vierfache erhöhen. Beiden Methoden sind signifikante Grenzen gesetzt, alleine die Lesbarkeit von Displays bei hellem Tageslicht zu verbessern.

Die von Beltronic eingesetzten GETAC Displays verwendet die eigene, rechtlich geschützte Sunlight Readable Technologie für Bildschirmhelligkeit und Antireflexion. Sie ermöglicht eine Lesbarkeit, die mehr als sechs Mal besser ist als bei vergleichbaren Lösungen – und das, ohne die Lebens- und Betriebsdauer der Batterie in einem mobilen Gerät zu vermindern.

Superhelle LED Hintergrundleuchten sparen Strom in tragbaren Geräten

Das Wesentlichste bei der Verbesserung der Tageslichttauglichkeit ist es, den Kontrast zwischen dem, was auf dem Display angezeigt wird, und dem vom Bildschirm reflektierten Sonnenlicht zu erhöhen. Eine ebenso einfache wie einfallslose Möglichkeit wäre es, die Helligkeit des Displays quasi im Wettbewerb mit der Sonne zu steigern.

Typische Displays besitzen eine Helligkeit von 250 bis 1.000 NIT (Einheit für Helligkeit, ein Candela pro m2). Aufgrund der oben erwähnten Beschränkungen hinsichtlich der Energie ist es für die Hersteller schwierig, diese Grenzen zu überschreiten. Um die Leistungsaufnahme zu kompensieren, blenden die meisten herkömmlichen Energie­modelle das Display automatisch ab, sobald es über die Batterie betrieben wird – nämlich genau dann, wenn der Benutzer einen möglichst hellen Bildschirm braucht.

Daher wurde eine Hintergrundbeleuchtung für die Beltronic-GETAC-Displays entwickelt, deren Quelle Licht emittierende Dioden (LED) anstelle der herkömmlichen kalten, fluoreszierenden Leuchtstoffröhren (CCFL) sind. Das weniger diffuse Licht einer LED ermöglicht ein energie­effizientes, superhelles Display mit bis zu 1,200 NIT, ohne die Lebensdauer der Batterie anzu­greifen oder auf zusätzliche Energiemanagement-Systeme zurückgreifen zu müssen.

LED überwinden die Einschränkungen von Leuchtstoffröhren

Der Austausch von Leuchtstoffröhren durch LED ermöglicht hellere, effizientere und zuverlässigere Displays:

Energieeffizient: LED-Hintergrundbeleuchtungen verbrauchen weniger Energie und

entwickeln weniger Wärme als CCFL basierte Systeme

Frei von Quecksilber: Anders als CCFL enthalten LED kein Quecksilber, was

die Einhaltung von Vorschriften erleichtert

Haltbar: Die massiv gefertigten LED erweisen sich als haltbarer als die

Glaskörper der CCFL

Beständig: LED liefern im Gegensatz zu CCFL dauerhafte gleichbleibende

Qualität hinsichtlich der Helligkeit

Aktives Antireflexionsverfahren übertrifft bloße Beschichtung

Die Technologie der superhellen Hintergrundleuchten ist aber nur ein Teil der Lösung. Direktes Sonnenlicht hat normalerweise eine Helligkeit von 10.000 bis 50.000 NIT, also bedeutend mehr als die Displays. Touchscreens sind typischerweise mit fünf Beschichtungen ausgestattet und jede dieser unbehandelten Lagen reflektiert ungefähr vier Prozent des Sonnenlichtes. Diese Reflexionen übertreffen bei weitem die hellsten Hintergrundleuchten und machen die Antireflexions-Technologie zu einem ausschlaggebenden Faktor für die Lösung des Problems der Tageslichttauglichkeit.

Die Sunlight Readable Technologie beinhaltet ein aktives Antireflexionsverfahren, das auf einer Zirkularpolarisation basiert, um reflektiertes Licht abzufangen und die Lesbarkeit auch in der problematischsten Umgebungshelligkeit wesentlich zu erhöhen. Ein Nebeneffekt dieser Technologie ist die Reduzierung des Lichtes, das vom Display reflektiert wird, wie in der untenstehenden Abbildung gezeigt wird: Ungefähr vier Prozent des Lichteinfalles auf die einzelnen Schichten wird reflektiert wird (abhängig von der Zusammensetzung der Schicht) – mit dem zusätzlichen Effekt, dass etwa 20 Prozent des Außenlichtes an den Benutzer zurückreflektiert wird. Rechts fängt die Zirkularpolarisation beinahe die gesamte Reflexion hinter der äußersten Schicht ab. Kombiniert mit einer Antireflexbeschichtung der äußersten Schicht (was eine enorme Kostenersparnis gegenüber der Beschichtung aller Lagen darstellt), ermöglicht es diese Technologie, die Gesamtreflexion auf weniger als 0,009 Prozent zu reduzieren.

Die Kombination von Technologien resultiert in einer überlegenen Visualisierung

Die Analyse der von Beltronic eingesetzten GETAC-B300-1200-NIT-Displays ergibt einen ECR Wert von 41,7 (gemessen von GETAC bei 10.000 Lux Umgebungslicht); zwei Vergleichstests von Mitbewerbern ergaben 6,6 und 6,9 ECR. Dieses Ergebnis zeigt eindeutig, dass Beltronic mit dem Einsatz der GETAC Sunlight Readable Technologie einen Quantensprung hinsichtlich der Lesbar­keit von Displays für robuste mobile Systeme in hellem Sonnenlicht erreicht hat.

Über das Unternehmen

Die Beltronic Industrieelektronik GmbH wurde 1991 gegründet und hat sich spezialisiert auf die Konstruktion, Entwicklung und Herstellung von robusten Computern und Displays, die unter höchst anspruchsvollen Umgebungsbedingungen arbeiten. Ihre Widerstands­fähig­keit gegenüber Feuchtigkeit, Staub, Stoß und Vibrationen wird durch die robuste und einzigartige Technik der Elektronik und die Verwendung von Beltronic Produkten erreicht. Basierend auf den Grundsätzen der ISO-Norm 9001 beruht der Erfolg der mobilen Lösungen von Beltronic auf der leistungs­starken Konstruktion und der Zuverlässigkeit. So wurden die tragbaren Computer und Displays von Beltronic zu Referenzprodukten für Industrie­anwendungen und für den militärischen Einsatz, wo die zuverlässigsten kompakten und tragbaren PC-Plattformen mit maximalen Erweiterungs­möglichkeiten und Schutz­klassen bis zu IP67 eingesetzt werden.

Weiterführende technische Informationen erhalten Sie von:

Beltronic Industrieelektronik GmbH, Feldwiesenstrasse 8, 79807 Lottstetten,

Tel: +49 (0) 7745 9230-0 , Fax: +49 (0) 7745 9230-50,

Vertriebskontakt: sales@beltronic.com

Bei Bedarf an Bildmaterial etc. hilft Ihnen gerne:

ABL PR Service, Frank Liebelt, Königsteiner Str. 111, 65929 Frankfurt, Tel.: 069/501717 ,

Fax: 069/501767 E-mail: frankliebelt@ablwerbung.de, http://www.ablwerbung.de

Diese Pressemitteilung finden Sie – ebenso wie die Bilddaten – auch digital zum Download unter: http://www.ablwerbung.de/presse.html Diese Pressemitteilung ist ab sofort zum Abdruck freigegeben. Über einen

Abdruck würden wir uns sehr freuen. Bitte schicken Sie ABL PR Service bei Veröffentlichung einen Beleg zu.